Zur Schätzung bei Buchführungsmängeln

Im Rah­men von Be­triebs­prü­fun­gen kommt es oft zum Streit über an­geb­li­che Buch­füh­rungs­män­gel und ob sol­che das Fi­nanz­amt be­rech­ti­gen, die Be­steue­rungs­grund­la­gen zu schät­zen. Da­bei sind fol­gen­de Grund­sät­ze zu be­ach­ten: Ei­ne for­mell ord­nungs­ge­mä­ße Buch­füh­rung hat zu­nächst die … Wei­ter­le­sen

Bei nicht ordnungsgemäßer Buchführung sind Zuschätzungen aufgrund eines Zeitreihenvergleichs zulässig

Der so ge­nann­te Zeit­rei­hen­ver­gleich ist ei­ne Me­tho­de, die bei ei­ner Be­triebs­prü­fung im­mer häu­fi­ger ein­ge­setzt wird. Er ba­siert auf den Zah­len aus dem Be­trieb. Der Zeit­rei­hen­ver­gleich ver­gleicht Zah­len, die si­ch re­gel­mä­ßig we­gen ge­gen­sei­ti­ger Ab­hän­gig­keit gleich­mä­ßig zu­ein­an­der … Wei­ter­le­sen

Geschenke an Geschäftsfreunde

Zum Jah­res­en­de ist es üb­li­ch, Ge­schen­ke an Ge­schäfts­freun­de zu ver­tei­len. Des­halb sind für den Ab­zug die­ser Auf­wen­dun­gen als Be­triebs­aus­ga­ben die nach­fol­gen­den Punk­te von gro­ßer Be­deu­tung: Ge­schen­ke an Ge­schäfts­freun­de sind nur bis zu ei­nem Wert von … Wei­ter­le­sen